Übungsanleitung Qi Gong

Qi-Gong reicht in die ältesten kulturellen Traditionen Chinas zurück und entstand dort vor mehr als fünftausend Jahren. Es handelt sich um eine Methode, die Körper und Geist durch gleichzeitige Kontrolle der Körperhaltung, des Atems und der Gedanken trainiert. Durch regelmäßiges Üben werden alle aus der traditionellen Chinesischen Medizin bekannten Meridiane also Energiebahnen gestärkt und Blockaden langsam aufgelöst. Geübt wird an einem ruhigen Ort mit bequemer Kleidung. WICHTIG: Verkrampfen Sie sich nicht sondern üben Sie mit einem „Lächeln im Herzen“.

Das Wichtigste im Qi-Gong ist die Grundhaltung, damit das Qi fließen kann. Sie zieht sich durch jede Figur.

Die Grundhaltung

  1. Knapp Schulter breit stehen 
  2. Knie sind leicht gebeugt 
  3. Füße sind fest im Boden verwurzelt
  4. leicht nach hinten setzen 
  5. im Rücken lang werden 
  6. Kinn leicht nach unten; Nacken wird lang 
  7. Schultern locker lassen 
  8. Achseln leicht öffnen 
  9. Mittelfinger drückt etwas nach innen

BEINE – fest und stark SCHULTERN – locker und entspannt

Eine detaillierte Übungsanleitung erhalten Sie hier .