Kosten & Erstattung

Die Kur ist von österreichischen und deutschen Krankenkassen anerkannt. Mit vielen davon bestehen Direktabrechnungsverträge. Der Umfang der Kostenübernahme bedarf einer entsprechenden Bewilligung (Kostenübernahmeschein) der Krankenkasse. Um diese zu erhalten, gilt es einige Schritte zu beachten. Therapieanbieter der Radonwärmetherapie wie der Gasteiner Heilstollen sind bei der Beantragung behilflich.  Privat versicherte Patienten in Deutschland und Österreich können die Rechnung für die kurärztlich verordneten Anwendungen nach Beendigung der Radonwärmetherapie einreichen und zumindest einen Teil der Kosten erstattet bekommen.


Einige Patienten nehmen eine Kur auch als Selbstzahler in Anspruch. Je nach Krankheitsbild empfehlen Mediziner eine Radonwärmetherapie über 2 bis 4 Wochen. Pro Woche nehmen Patienten 3-4 Einheiten in Anspruch. Der Preis für eine Einheit beispielsweise im Gasteiner Heilstollen beträgt 61,30 €.

Zu den Therapiekosten kommen noch die Aufwendungen für die An- und Abreise sowie für den Aufenthalt beispielsweise in der Umgebung des Gasteiner Heilstollens hinzu. Hier bieten Pensionen jedoch bereits Übernachtungen ab 30 € pro Tag an.