Freitag, 17. Mai 2013

Studie belegt: Radonwärmetherapie lindert Schmerzen

Deutlicher und nachhaltiger als Vergleichsbehandlungen lindert das angewandte Edelgas Radon Schmerzen des Bewegungsapparates. So lautet jetzt das Ergebnis einer viel beachteten internationalen Doppelblind-Studie.

Über neun Monate wurden insgesamt 681 Patienten an sieben Radon-Kurzentren in Deutschland und Österreich mit Radon behandelt und in regelmäßigen Abständen nachkontrolliert. Als Ziel der Studie mit dem Titel „IMuRa“ galt es, die Wirksamkeit von Radonbehandlungen auf die Schmerzsituation bei Patienten mit chronischen Schmerzen im Bewegungsapparat zu untersuchen. Das Ergebnis: Mit Radon behandelte Patienten erlebten eine deutliche Schmerzreduktion. Zur weiteren Etablierung der Radonwärmetherapie bei vielen schmerzhaften Erkrankungen des Bewegungsapparates ist dies ein wichtiger Schritt. Gemeinsam mit anderen Radonzentren gelang es nun, wissenschaftlich zu untermauern, was Patienten im Alltag immer wieder bestätigen: Die Radonwärmetherapie erreicht eine deutliche Reduktion der Schmerzmitteleinnahme.

Nähere Informationen zur Radonwärmetherapie finden Sie hier.



« 400.000ster Patient lässt Radonwärme auf sich wirken « News