Freitag, 16. November 2012

Andreas Kettl informiert in Düren über Fibromyalgie

Auf Einladung der Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe, spricht Andreas Kettl, Therapeut im Gasteiner Heilstollen, am Donnerstag, 22. November 2012, ab 17 Uhr in Düren auf einer Informationsveranstaltung über die Radonwärmetherapie.

Auch im November informiert Andreas Kettl wieder Betroffene und Interessierte über Anwendungsgebiete, den Ablauf und die schmerzlindernde Wirkung der Radonwärmetherapie. Dieses Mal liegt der Focus auf dem Krankheitsbild Weichteilrheuma. In seinem Vortrag greift er auf jahrzehntelange Erfahrungen aus seiner therapeutischen Tätigkeit zurück und berichtet über die Erfolge, die Fibromyalgie-Patienten der Radonwärmetherapie bestätigen: Signifikante Schmerzlinderung über viele Monate, geringerer Medikamentenbedarf und einen Rückgang des Erschöpfungsgefühls.
Veranstaltungsort ist der Vortragsraum von St. Gertrud in der Kölnstraße 62 in Düren. Die Teilnahme ist kostenlos.

Über die Radonwärmetherapie bei Fibromyalgie informiert der Gasteiner Heilstollen ausführlich.



« 4000.ster Fibromyalgie-Patient mit Radonwärme behandelt « News