Sonstige Erkrankungen

Die Radonwärmetherapie zeigt bei unterschiedlichsten Krankheitsbildern spürbare und lang anhaltende positive therapeutische Effekte. Viele Patienten berichten über geringeren Medikamentenbedarf, deutliche Schmerzlinderung bis hin zur Beschwerdefreiheit über viele Monate und wesentlich mehr Lebensqualität.

Als Hauptanwendungsbereiche gelten chronische Schmerzen, Erkrankungen der Atemwege oder Hauterkrankungen. Aber auch bei Wechseljahresbeschwerden, neuropathischen Schmerzen und Neuralgien zeigt die Radonwärmetherapie äußerst positive Effekte. Manche nutzen die Radonwärmetherapie sogar zur Prophylaxe oder Immunstabilisierung und fühlen sich im Anschluss merklich fitter.


Nervenschmerzen / Neuralgien: Linderung ab Behandlungsende

Neuralgien machen sich durch heftige, blitzartige Schmerzen in unterschiedlichsten Körperregionen bemerkbar. Obwohl jede Schmerzepisode meist nur Sekunden anhält, beeinträchtigen die bis zu 100 Anfälle am Tag den Alltag von Patienten mit Nervenschmerzen oft erheblich. Häufig folgen Neuralgien Depressionen, Angstzustände und sogar Suizidgedanken.

...weiterlesen